Image Behandeln

Behandlungsmethoden

Unsere physiotherapeutischen Behandlungsmethoden

Obgleich in jede Behandlung unterschiedliche Methoden einfließen, möchten wir Ihnen unsere grundlegenden Arbeitsweisen hier kurz erläutern:


Bobath – Therapie für Kinder

Bezeichnet eine auf Berta Bobath zurückgehende Behandlungsmethode für körperlich beeinträchtigte oder entwicklungsverzögerte Kinder, die sich an der normalen Entwicklung vom Liegen über das Drehen und Krabbeln zum Laufen orientiert und dem Kind eine größtmögliche Sicherheit und Freiheit in seinen Bewegungen und Haltungen vermittelt.

Dabei sind die frühe Förderung von Eltern-Kind-Beziehung, Kontaktfähigkeit, Wahrnehmung und Spielentwicklung ein immer im Vordergrund stehender Bestandteil der Therapie.

Wir verweisen auf den Informationsfilm der >>Gemeinsamen Konferenz der deutschen Bobath-Kurse e.V.


Sensomotorische Integrationsbehandlung

In der Behandlung sensomotorisch auffälliger Kinder helfen wir ihnen, durch die Integration ihrer Sinne (Nase, Augen, Ohren, Tastsinn und Bewegungssinn) ein deutlicheres Gespür für den eigenen Körper und die Dinge und Menschen in ihrer Umgebung zu entwickeln.

Wir holen das Kind dort ab, wo wir seine Aufmerksamkeit erreichen und arbeiten mit Grenzen, sich wiederholenden Reizen, Rhythmen und Pausen. Die Verarbeitung von Sinneseindrücken wird so trainiert und der Umgang mit schwierigen Alltagssituationen erleichtert.


Psychomotorik

Die psychomotorische Behandlung fördert durch ein spezielles Bewegungs- und Spielangebot Eigenregulation, motorische Geschicklichkeit und Selbstvertrauen. Sie findet bewusst in der Gruppe statt, um Kontaktfähigkeit und altersgemäße soziale Kompetenzen zu erlernen.


CranioSacral Therapie

Die CranioSacral Therapie (CST) ist eine sanfte manuelle Therapie zur Beurteilung und Behandlung des CranioSacralen Systems. Das CranioSacrale System erstreckt sich vom Kopf bis zum Kreuzbein. Hierin befinden sich das Gehirn und das Rückenmark, welches von einer Flüssigkeit, dem Liquor, umgeben ist.

Die CST orientiert sich am Rhythmus des Liquors, Unregelmäßigkeiten werden aufgespürt und behandelt. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, das funktionelle Vermögen des zentralen Nervensystems gesteigert und somit das innere und äußere Gleichgewicht wieder hergestellt.

Gearbeitet wird am Kopf, am Kreuzbein und an Stellen mit erhöhter Spannung. So können Blockaden und Verspannungen gelöst werden.

Hilfreich ist die Therapie u.a. bei Säuglingen nach Geburtstrauma, bei Asymmetrien, Kopf- und Rückenschmerzen, stressbedingten Verspannungen, Dysfunktionen im Schluck- und Kauapparat.


Castillo Morales® Therapie

Behandlungen nach dem Castillo Morales®-Konzept beinhalten vor allem die Regulierung und Erweiterung der orofazialen Funktionen: Saugen, Schlucken, Speichelkontrolle, Kauen, Mimik, Artikulation.

Das Ziel der Therapie ist es, dem Kind zu mehr Sicherheit und Selbstständigkeit zu verhelfen bei seinen alltäglichen Bedürfnissen wie dem Essen und Trinken, der Haltung und Bewegung und der Kommunikation.

Lösungsansätze bei Problemen entstehen immer in Zusammenarbeit mit den Eltern. In machen Fällen ist auch eine Beratung der Eltern über Hilfsmöglichkeiten und den Umgang mit ihren Kindern im Alltag ausreichend.

nach oben nach oben