Bild Physiotherapie für Kinder

Wir behandeln

Säuglinge mit Entwicklungsproblemen

wie zum Beispiel

  • Frühe Regulationsstörungen (betreffen den Schlaf- und Wach- und Stillrhythmus, die Verarbeitung von Sinneseindrücken und die Eltern-Kind-Interaktion),
  • Zentrale Koordinations- und Muskeltonusstörungen (z.B. "schlaffe" oder übermäßig angespannte Babys),
  • Neurologische Erkrankungen,
  • Asymmetrien („schiefe Babys“ oder Säuglinge mit Schädelverformungen),
  • Schreibabys (bei Anpassungsstörungen, Geburtsbelastungen oder „Kiss-Syndrom“).

Kinder mit orthopädischen Problemen

wie zum Beispiel

  • Haltungsschäden,
  • Skoliosen,
  • Hüftdysplasien oder
  • Fußfehlstellungen

Kinder mit Atemwegserkrankungen

wie zum Beispiel Asthma Bronchiale

Kinder mit körperlichen Behinderungen

wie zum Beispiel.

  • Muskelerkrankungen,
  • Stoffwechselerkrankungen,
  • Fehlbildungen,
  • Cerebral-Paresen oder
  • Epilepsien

Kinder mit zentralen Koordinationsstörungen

Defizite können in der Grob- und Feinmotorik, im Gleichgewicht, der Geschicklichkeit, der Wahrnehmung oder der Spielentwicklung auftreten.

Bei längerem Bestehen und mangelnder Unterstützung können sie zu Unruhe, Hyperaktivität und Aggressivität oder umgekehrt zu Ängstlichkeit, Verweigerung und sozialem Rückzug führen. Die Behandlung richtet sich nach den Fähigkeiten und Defiziten jedes einzelnen Kindes.

Kinder mit  Aufmerksamkeits- und  Lernstörungen

Wenn die Probleme mit Defiziten in den motorischen Grundlagen, der Wahrnehmungsverarbeitung oder der Impuls-Regulierung, dem sogenannten Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS oder ADHS) zusammenhängen, führen wir eine Behandlung auf der Grundlage Sensorischer Integrationsbehandlung, sowie eines Konzentrations- und Aufmerksamkeitstrainings durch.

nach oben nach oben